Die Pferde haben mich schon in frühester Kindheit in ihren Bann gezogen. Den ersten Kontakt zu Ponys hatte ich bereits mit zwei Jahren. Im zarten Alter von vier Jahren begann ich im Urlaub, auf süßen Shettland-Ponys, ohne Sattel und Trense, zu reiten. Mein Vater hatte große Mühe, mir immer hinter her zu laufen, da ich auch damals schon meine eigenen Ideen hatte.

 
Da mich in diesem Alter noch keine Reitschule als Schülerin nahm, lernte ich "richtig" reiten erst mit acht Jahren. Von diesem Zeitpunkt an verbrachte ich jede freie Minute im Pferdestall. In den Ferien verbrachte ich meine Zeit mit Pferde putzen, pflegen, ausmisten, füttern, verschiedenste Pferde reiten, beim Unterricht zusehen, als Turnierpfleger mit fahren und bei der Heu- und Strohernte helfen. Jedes Ferialpraktikum machte ich in einem Pferdestall. Somit sammelte ich Erfahrungen in allen Bereichen rund ums Pferd.
 
Nach einiger Zeit zog mich auch der Turniersport in seinen Bann. Ich versuchte mein Glück auf Dressurturnieren, mit meinem damals heiß geliebten Pflegepferd Marco. Nach vielen Prüfungen, in denen wir viele Erfahrungen gesammelt hatten, stellten sich die ersten Erfolge ein. Mein größte Freude erlebte ich, als ich mit Marco den Audi Landescup Dressur gewinnen konnte.
 
Mein erstes eigenes Pferd trat 1997 in mein Leben. Es war eine bildhübsche Kohlfuchs-stute, mit der ich Siege und Platzierungen in der Dressur bis zur Klasse L/M erzielen konnte. Mit ihr sammelte ich auch Erfahrungen auf Springturnieren, da sie ein echtes Allround-Talent war.
2003 lief mir ganz zufällig mein zweites Pferd über den Weg. Eigentlich war mein
Reitlehrer auf der Suche nach einem Pferd, aber dann ist dieser freche Rappe, namens Rabauk, mein Lebenspferd geworden. Wir sind gemeinsam den Weg in der Dressur von
der Klasse A bis bis zur schweren Klasse gegangen.
 
Durch eine schwerwiegende Erkrankung von Rabauk und der Ursachen-Erforschung, begann ich mich intensiv mit der artgerechten Pferdefütterung und -haltung zu beschäftigen. Dank der richtigen Behandlung unserer Tierärztin, der Mithilfe unserer Naturheil-praktikerin und nachfolgend optimal abgestimmten Ernährung, hat Rabauk diese Erkrankung ohne bleibende Schäden überstanden.

Heute ist mein Lebenspferd über 20 Jahre alt, top fit und immer noch ein richtiger Lausbub.
Ich habe jeden Tag eine riesige Freude mit ihm.
 

Als ich erfahren habe, dass es eine Ausbildung zum Ernährungsberater für Pferde gibt, habe ich diese Gelegenheit sofort ergriffen, um meine Leidenschaft zu meinem Beruf zu machen.
Mittlerweile habe ich eine zusätzliche Ausbildung zum "Berater für Pferde-fütterungsmanagement" (IST-Hochschule für Management) absolviert und mit Auszeichnung abgeschlossen.



Ich freue mich darauf, Sie und Ihr Pferd mit meinem Wissen, meiner Erfahrung und Liebe zu den Pferden unterstützen zu dürfen!

Sabine Kepplinger